Suchen

06.04.2015

Die Bewirtung eines Gastes im Dunkeln

Ein Gefährte [des Propheten Muhammad) kam zum Gesandten Allahs [Muhammad] und klagte über Hunger und Not. Gerade da hatte der Gesandte Allahs gar nichts im Haus, um ihn zu speisen. Er fragte die Gefährten, ob einer von ihnen diesen Mann an seiner Stelle als Gast für die Nacht aufnehmen könnte. Einer der Ansar [Muslime in der Stadt Medina] sagte: "Oh Gesandter Allahs, ich werde dies tun." Der Ansari nahm den Mann mit nach Hause und teilte seiner Frau mit: "Sieh mal, dieser Mann ist ein Gast des Gesandten Allahs. Wir werden ihn auf unser Bestes bewirten und werden es an nichts fehlen lassen." Seine Frau antwortete: "Bei Allah! Ich habe kein Essen im Haus, außer einer Kleinigkeit, so wenig, dass es nur für die Kinder reicht." Der Ansari sagte: "Du bringst die Kinder ins Bett ohne ihnen etwas zu essen zu geben, während ich mit dem Gast bei dem kärglichen Mahl sitzen werde. Wenn wir anfangen zu essen, lösche die Lampe, indem du vorgibst sie richtig einzustellen, so dass der Gast nicht merkt, dass ich nichts zu mir nehme." Der Plan funktionierte gut und die ganze Familie, einschließlich der Kinder blieb hungrig, um es dem Gast zu ermöglichen, sich satt zu essen. Über diesen Vorfall offenbarte Allah, der Erhabene, den Vers:

"Und jene, [...] sehen (die Flüchtlinge gern) vor ihnen selbst bevorzugt, auch wenn sie selbst in Dürftigkeit leben [...]." (Quran 59:9)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Special design for Dattel Paradies by GeCe