Suchen

14.10.2019

Energie-Kekse

Diese Kekse sind genau das Richtige für jene, die auf Zucker verzichten wollen. Ich habe vergessen Zimt reinzugeben, habe dann kurz vor dem Backen einfach ein wenig über die Teighäppchen gestreut. Im Teig selbst wäre der Geschmack dann wahrscheinlich besser.
Ich habe sie Kekse genannt, sie haben aber eine eher weiche Konsistenz.


Zutaten (für 26 Kekse):

- 500 g Zuckerdatteln (entkernen)
- 150 g Mandeln (im Mixer gemahlen)
- 130 g Cranberries
- 3 EL Haferflocken
- 3 EL Schoko-Tröpfchen
- 1 gehäufter EL Einkornmehl
- 1 Prise Salz
- Zimt (optional)

Zubereitung:

Die entkernten Zuckerdatteln in einen Küchenmixer geben. Etwas heißes Wasser drübergießen und solange mixen bis ein Püree entsteht (siehe Bild 1 unten). Das Dattelpüree in eine Schüssel geben und alle anderen Zutaten nach und nach unterrühren. Die Masse sollte leicht fest sein (siehe Bild 2 unten). Aus der Masse walnussgroße Häppchen nehmen, zu Kugeln formen und leicht andrücken. In einem mit Backpapier ausgelegten Backblech 15-20 Min. bei 200 Grad backen. Nach dem Backen kalt stellen, dann werden die Kekse etwas fester.



Guten Appetit!

Anmerkung:
Zuckerdatteln sind die ganz süßen und weichen Datteln. Falls ihr eher härtere und trockenere Datteln habt, dann solltet ihr sie über Nacht im heißen Wasser einweichen und ggf. beim Pürieren etwas mehr heißes Wasser hinzugeben. 

08.10.2019

Gemüse Pancakes

Ein leckeres Rezept zum Frühstück. Auch für Kinder eine tolle Alternative, da hier alles Gesunde in einem ist;)

Zutaten:

- 2 Eier
- 1 Becher Joghurt
- 1/2 Becher Gouda-Käse (gerieben)
- 1/2 Becher Weißkäse (mit der Hand zerdrückt)
- 1 Karotte (gerieben)
- 1/2 Becher Öl
- ein halber Bund Petersilie (klein gehackt)
- 1/2 Becher Maismehl (Bio)
- 1 P. Backpulver
- 1 TL Salz
- 1-1,5 Becher Mehl

Zubereitung:

Alle Zutaten bis auf das Mehl nach und nach in eine Rührschüssel geben und mischen. Ganz zum Schluss soviel Mehl hinzugeben bis ein dickflüssiger Teig entsteht. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen. Aus dem Teig einen Esslöffel nehmen und in die Pfanne kleine Häufchen geben. Beidseitig bei mittlerer Hitze goldbraun anbraten. Fertig!


Anmerkung:
Man kann das Rezept natürlich erweitern und modifizieren, je nach dem was man vorhanden hat.


Guten Appetit!

24.09.2019

Spinat-Nudeln


Wenn man Kinder hat, versucht man gesunde und kindgerechte Gerichte herzustellen. Dies ist ein Rezept, bei dem die Kinder am Familientisch selbstständig mitessen können, ohne dass eine große Sauerei entsteht:)

Zutaten:

- 250 g Nudeln
- 400 g Blattspinat
- 1 mittelgroße Zwiebel (gewürfelt)
- 3 Zehen Knoblauch (fein gehackt)
- Salz
- Pfeffer
- etwas Käse (z.B. Ricotta oder Weißkäse)

Zubereitung:

Nudeln wie auf der Verpackung beschrieben kochen.
Blattspinat verlesen, waschen, trocknen und kleinschneiden. Die Zwiebeln in etwas Öl anbraten. Spinat hinzugeben und dünsten. Knoblauch, Salz und Pfeffer hinzugeben und kurz weiterdünsten. Spinat vom Herd nehmen und mit einem Stabmixer pürieren. Zu den gekochten Nudeln geben und alles gut durchmischen. Je nach Wunsch mit etwas Käse verfeinern. Fertig!

Guten Appetit!

03.09.2019

Tomatensuppe mit Reis



Nach der Tomatensuppe aus dem Jahr 2013 (!) gibt es diesmal die Variante mit Reis.

Zutaten:

- 3 mittelgroße reife Tomaten
- 1 EL Tomatenmark
- 1 EL Butter
- 2-3 EL Öl
- 1 gehäufter EL Mehl
- 2/3 Becher Reis (über Nacht eingeweicht)
- Salz
- Pfeffer

Zubereitung:

Tomaten und Tomatenmark im Küchenmixer gut pürieren. In einem Topf Butter, Öl und Mehl leicht anbraten. Tomatenpürree und Reis hinzugeben. Unter ständigem Rühren kurz köcheln lassen. Mit heißem Wasser begießen (die Wassermenge könnt ihr je nach Belieben machen). Salz und Pfeffer hinzufügen und bei niedriger Hitze solange köcheln lassen bis der Reis durchgekocht ist.
Wer möchte, kann das Ganze mit Sahne abschmecken.

Guten Appetit! 

29.08.2019

Türkischer Mosaik-Kuchen


Dieser Kuchen ist sehr berühmt in der Türkei und ist mit wenigen Zutaten schnell zubereitet. Ich habe, um das Ganze ein wenig aufzupeppen noch ein Sahne-Topping draufgemacht.

Zutaten für den Mosaik-Boden:

- 200 g Zartbitter-Kuvertüre (kleingehackt)
- 1 Becher Milch
- 1,5-2 Packungen Butterkekse (ca. 200 g)

—> Die Kuvertüre mit der Milch vermischen und in einem kleinen Topf gleichmäßig schmelzen lassen, sodass eine Schokosoße entsteht. Die Kekse mit den Händen zerdrücken und mit der Schokosoße vermischen. Eine kleine Springform mit einer Frischhaltefolie auslegen und die Keksmasse darin verteilen. Mit der Folie zudecken und in den Kühlschrank stellen.

Zutaten für das Topping:

- 100 g Sahne
- 100 g Milch
- 1 Packung ‘krem şanti’ (findet man in türkischen Läden)

—> Alle Zutaten mit dem Mixer steif schlagen und auf dem Keksboden verteilen. Für ein paar Stunden kaltstellen. Je nach Wunsch vor dem Servieren mit Kakao bestäuben.

Guten Appetit!


25.08.2019

Brokkoli-Quiche



Salam und Hallo liebe Freunde. Dieses Rezept habe ich mit den Zutaten gemacht, die ich zuhause parat hatte. Man kann also je nach Verfügbarkeit variieren. Ein Rezept, was sich super zum türkischen ‘tea-time’ eignet;)

Zutaten (für eine kleine runde Auflaufform):

Für den Boden:

- 1 Ei
- 60 g Butter
- 2 EL Milch
- 1 Prise Salz
- Mehl (bis ein weicher Teig entsteht, der sich vom Schüsselboden löst)

—> Das Ganze verkneten und in der Auflaufform verteilen. Die Ränder sollten ca. 4-5 cm hoch sein.

Für die Füllung:

- 1 mittelgroßer Brokkoli (in Rösschen geschnitten und gegart)
- 1 Kartoffel
- 1 Zwiebel
- 3 Frühlingszwiebeln
- 5-6 Blätter Mangold

—> Alles kleinschneiden. In etwas Öl anbraten und auf den Teig geben.

Für die Soße:

- 200 g Sahne
- 2 Eier
- Salz nach Wunsch

Außerdem:

- 100 g Gouda-Käse (gerieben)

—> Soße und Käse gleichmäßig auf der Füllung verteilen und das Ganze bei 180 Grad (Umluft) backen bis der Käse gold-braun ist. (siehe Bild)




Guten Appetit!

22.08.2019

Energiebällchen



Salam und Hallo liebe Blogleser und -leserinnen.
Dies wird wohl mein erstes Rezept nach vier Jahren!
Hoffen wir, dass es nicht das letzte Rezept wird.

Zutaten:


- 9 Zuckerdatteln
- 5-6 getrocknete Aprikosen (in heißem Wasser einweichen)
- 3-4 EL Cranberries
- 2-3 EL Haferflocken
- 3-4 EL Nüsse

Alles in einen Mixer geben. Bei Bedarf heißes Wasser hinzufügen, sodass man die Masse zu Kugeln formen kann. Kugeln formen und in Kakao und/oder Kokosnuss wälzen. Fertig!

Guten Appetit!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Special design for Dattel Paradies by GeCe