Suchen

12.10.2015

Schokoladentorte


Hallo und Salam liebe BlogleserInnen, ich komme mal wieder nach einer Ewigkeit mit einem neuen Tortenrezept:) Wer es gerne schokoladig mag, für den ist diese Torte genau das Richtige!



Zutaten für den Tortenboden:

- 4 Eier
- 3 EL heißes Wasser
- 1 randvoller Becher Zucker
- 1 P. Vanillinzucker
- 1,5 Becher Mehl
- 1/2 Becher Kakao
- 1 P. Backpulver


--> Eier mit dem Mixer schaumig rühren. Heißes Wasser, Zucker und Vanillinzucker dazugeben und weitermixen. Mehl, Kakao und Backpulver sieben, zur Masse geben und weitermixen.
Den Boden einer Springform (24 cm Ø) mit Backpapier auslegen (die Ränder müssen nicht gefettet werden). Teig in die Springform geben und bei 170°C 45 Min. backen, ggf. mit einem Zahnstocher testen, ob flüssiger Teig daran hängenbleibt.
Tortenboden in der Springform erkalten lassen. Dann Tortenboden mit einem langen Messer in drei Schichten teilen.

Zutaten für die Füllung (weiche Ganache):

- 400 g Sahne
- 400 g Vollmilchkuvertüre (klein gehackt)

--> Sahne in einem Topf kurz aufkochen. Vom Herd nehmen und die gehackte Kuvertüre reingeben und unter ständigem Rühren darin schmelzen lassen bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Die Schokoladensahne im Kühlschrank 2-3 Stunden kaltstellen. Danach mit einem Handmixer festschlagen.

Zutaten für die Außenschicht (feste Ganache):

- 200 g Sahne
- 400 g Zartbitterkuvertüre (klein gehackt)

--> Sahne in einem Topf kurz aufkochen. Vom Herd nehmen und die gehackte Kuvertüre reingeben und unter ständigem Rühren darin schmelzen lassen bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Die Schokoladensahne bei Zimmertemperatur erkalten lassen. Zwischendurch immer mal verrühren. Die Masse sollte eine solche Konsistenz annehmen, dass man die Torte damit bestreichen kann. Falls die Masse zu fest wird, kann man sie in einem heißen Wasserbad nochmal unter ständigem Rühren streichzart machen.

Verarbeitung:

Den ersten Tortenboden nehmen und einen Tortenring herumgeben. Boden mit 4-5 EL Kaffee oder Milch beträufeln. Die Hälfte der weichen Ganache darauf verteilen. Den zweiten Tortenboden drauflegen und den ersten Prozess nochmal wiederholen. (Man kann je nach Wunsch noch Schokoladenstückchen auf der Sahne verteilen). Den dritten Tortenboden drauflegen und nochmal mit etwas Kaffee oder Milch beträufeln. Diesmal mit der festen Ganache alles bestreichen. Je nach Wunsch mit Schokoladenstückchen verzieren und den Torten am Besten über Nacht oder mindestens für 3-4 Stunden kaltstellen.

Guten Appetit!

19.08.2015

Efendi's Restaurant

Genau zwei Monate sind es her, dass ich nichts mehr gepostet habe. Heute komme ich aber mit einer Neuentdeckung, die ich vor kurzem gemacht habe: ein schönes türkisches Restaurant in Darmstadt, das erst seit einem halben Jahr existiert, weshalb ich hier ein wenig Werbung machen wollte...

Zu meiner Studiumszeit in Darmstadt gingen wir oft mit Freunden in den Imbiss "Efendi-Kebap-Haus", der direkt ein paar Häuser weiter liegt. Jetzt haben die Ladenbesitzer ihr Geschäft erweitert und ein Restaurant eröffnet mit osmanisch-orientalischen Feinheiten. Da der hintere Bereich (der Laden besteht aus zwei Bereichen) zu meiner Anwesenheit leer war, konnte ich einige viele Fotos machen.







Für praktizierende Muslime gibt es sogar einen kleinen Gebetsraum, wo man seine Gebete verrichten kann. Ein weiterer Pluspunkt für mich:-)




Ich habe einen Dönerteller mit Reis und Salat für 8 € bestellt und Ayran für 2 €.


Das Restaurant ist zu finden in:

Landgraf-Georg-Str.17
64283 Darmstadt

PS: Das Restaurant ist inschaAllah halal;-)

18.06.2015

Ramadan 2015


Hallo und salam liebe Blog-LeserInnen,

wieder einmal haben wir den gesegneten Monat Ramadan erreicht.
Ich wünsche allen Muslimen einen Monat, von dem wir profitieren können.
Möge der Allerbarmer uns vergeben! 
Amin.

06.04.2015

Die Bewirtung eines Gastes im Dunkeln

Ein Gefährte [des Propheten Muhammad) kam zum Gesandten Allahs [Muhammad] und klagte über Hunger und Not. Gerade da hatte der Gesandte Allahs gar nichts im Haus, um ihn zu speisen. Er fragte die Gefährten, ob einer von ihnen diesen Mann an seiner Stelle als Gast für die Nacht aufnehmen könnte. Einer der Ansar [Muslime in der Stadt Medina] sagte: "Oh Gesandter Allahs, ich werde dies tun." Der Ansari nahm den Mann mit nach Hause und teilte seiner Frau mit: "Sieh mal, dieser Mann ist ein Gast des Gesandten Allahs. Wir werden ihn auf unser Bestes bewirten und werden es an nichts fehlen lassen." Seine Frau antwortete: "Bei Allah! Ich habe kein Essen im Haus, außer einer Kleinigkeit, so wenig, dass es nur für die Kinder reicht." Der Ansari sagte: "Du bringst die Kinder ins Bett ohne ihnen etwas zu essen zu geben, während ich mit dem Gast bei dem kärglichen Mahl sitzen werde. Wenn wir anfangen zu essen, lösche die Lampe, indem du vorgibst sie richtig einzustellen, so dass der Gast nicht merkt, dass ich nichts zu mir nehme." Der Plan funktionierte gut und die ganze Familie, einschließlich der Kinder blieb hungrig, um es dem Gast zu ermöglichen, sich satt zu essen. Über diesen Vorfall offenbarte Allah, der Erhabene, den Vers:

"Und jene, [...] sehen (die Flüchtlinge gern) vor ihnen selbst bevorzugt, auch wenn sie selbst in Dürftigkeit leben [...]." (Quran 59:9)

13.03.2015

Paradiescreme-Dessert


Das Wetter wird wärmer. Zeit, erfrischende Desserts zu machen.

Zutaten:

- eine Packung Paradiescreme "Zitrone"
- 250 ml Milch
- 200g Sahne
- 10 Doppelkekse (nach Belieben)

Zubereitung:

Paradiescreme mit 250 ml Milch wie auf der Packung beschrieben zubereiten.
Sahne separat steif schlagen und Paradiescreme unterheben.
Doppelkekse mit der Hand zerkleinern. In ein Dessertglas schichtweise abwechselnd zunächst 1 EL Paradiescreme und Keksbrösel geben. Je nach Größe des Dessertglases kommen dabei 4-5 Portionen heraus.

Guten Appetit!

09.03.2015

Kichererbsen-Paste

Diese Paste ist so ähnlich wie Humus, schmeckt aber meiner Meinung nach viel besser:)
Man kann die Paste für Zwischendurch, zum Frühstück oder als Appetithäppchen auf Brot verzehren.
Ich finde die hausgemachten Pasten und Brotaufstriche schmecken viel besser als die aus dem Supermarkt. Wenigstens weiß man so, was drin steckt...

Zutaten:

- 240 g gekochte Kichererbsen aus der Dose (Abtropfgewicht)
- 3-4 Zehen Knoblauch
- 5 EL Olivenöl
- 1 EL Tomaten- und Paprikamark (gemischt)
- 1 TL Kümmelpulver
- 1/2 TL Pfeffer
- 1 TL getrocknete Paprikaschoten
- 1 Prise Salz
- 1 EL Wasser

Zubereitung:

Alle Zutaten in einen Küchenmixer geben und solange mixen bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Falls die Masse zu fest ist, mit etwas Wasser verdünnen. Fertig!

Guten Appetit!

20.02.2015

Brokkoli-Suppe

Diese Suppe hat bei meiner Familie eine Note eins bekommen:-)

Zutaten:

- 1,2 Liter heißes Wasser
- 500 g Brokkoli (in Rösschen geschnitten)
- 1 große Zwiebel (geviertelt)
- 2-3 Zehen Knoblauch
- 1 mittelgroße Kartoffel (geviertelt)
- 1 gehäufter EL Mehl + etwas Wasser
- 100 g Sahne
- Salz
- Pfeffer

Zubereitung:

Brokkoli, Zwiebel, Knoblauch und Kartoffel in einen Topf mit heißem Wasser geben. Das Ganze solange kochen bis das Gemüse weich ist. Mit einem Stabmixer pürieren. Mehl mit etwas Wasser vermischen und zur pürierten Suppe geben. Mit Sahne abschmecken. Salzen, würzen und nochmals ein paar Minütchen köcheln lassen.

Guten Appetit!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Special design for Dattel Paradies by GeCe