Suchen

01.09.2011

Bagels


Ein Buggel-Rezept... (so nannte ein Mann die Bagels in einer TV-Sendung:) )
Das Rezept habe ich bei Chefkoch gefunden. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Die Zubereitung sieht kompliziert aus, aber meiner Meinung nach, war das kein großer Aufwand. Solange man sauber und ordentlich arbeitet, hat man alles unter Kontrolle;)

Zutaten:

- 330 ml Milch (lauwarm erhitzt)
- 1-2 TL Zucker
- 1 1/4 P. Trockenhefe
- 50 g Butter (zerlassen)
- 2 TL Salz
- 2 Eier
- 660 g Mehl (330 g normal + 330 g Vollkorn)

- 1 Eiweiß (zum Bepinseln der Bagels)

Für das Kochwasser:

- 3- 4 Liter Wasser
- 2 EL Zucker

Zubereitung:

1. Zunächst die lauwarme Milch mit Zucker und Trockenhefe vermischen und 3 Min. ruhen lassen

2. Zerlassene und lauwarme Butter, Zucker, Salz und Eier dazugeben. Kurz verquirlen oder mit der Hand vermischen und zum Schluss Mehl dazugeben. Zu einem Teig kneten, der sich vom Schüsselrand löst. Falls der Teig zu klebrig ist, noch ein wenig Mehl hinzugeben.

3. Teig zugedeckt an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen.

4. Aus dem Teig 12-15 gleichgroße Stücke nehmen. Zu Bällchen formen.

5. Mit der Spitze eines Kochlöffels Löcher in die Mitte bohren, ggf. den Teig mit der Hand ausdehnen, damit ein größeres Loch entsteht. Alternativ dazu, kann man einen Apfelentkerner verwenden, indem man einfach ein Loch in die Mitte macht. (Die Teigstückchen, die dabei rausgebohrt werden, kann man zusammenkneten und einfach mit den Bagels zusammen backen).

6. Die ungebackenenen Bagels in einem großen Topf mit Kochwasser beidseitig jeweils 3 Min. bei mittlerer Stufe kochen.

7. Die Bagels aus dem Kochwasser nehmen und Wasser abtropfen lassen (z.B. auf einem Kuchengitter oder Rost vom Herd).

8. Zum Schluss die gekochten Bagels auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Eiweiß bestreichen, evtl. mit Sesam oder Kümmel verzieren und bei 180°C 20 Min. backen.
Zum Frühstück oder für Zwischendurch belegen und genießen!




Anmerkungen:
- mir kam das Salz etwas zu wenig vor, obwohl ich mehr als in den Zutaten angegeben war, verwendet habe. Besser wäre es, wenn man 2 volle TL Salz verwendet oder vielleicht sogar etwas mehr. Ich habe 2 gestrichene TL verwendet.
- Damit die Bagels nicht trocken werden, sollte man sie mit einem nassen Küchentuch bedecken, nachdem man sie aus dem Ofen genommen hat. Anschließend kann man sie in einem Plastikbehälter zugedeckt aufbewahren.
- Man kann die Bagels ganz gut im Kühlregal in einer Tüte aufbewahren. Wenn man sie verzehren will, sollte man sie ein paar Stunden vorher rausnehmen und ggf. kurz erwärmen.

Gutes Gelingen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Special design for Dattel Paradies by GeCe